Freitag, 1. November 2013

Allerheiligen

                Ein stiller Tag

Heute ist Allerheiligen. Ein Feiertag hier in Nordrheinwestfalen. Ein stiller Feiertag, man gedenkt der Toten. Und still war es selbst bei uns. Wo es bei drei kleinen Kindern immer laut ist.

Das Wetter passte zu einem Novembertag, grau, trüb und kalt. Und so haben wir es uns gemütlich gemacht. Zündeten ein Feuer an im Kamin und stöberten in Fotokisten und Alben. Und wir holten unseren Familienschatz heraus. Ein großes schwarzes Buch. Gefüllt mit Steckbiefen und Fotos von (fast) jedem Verwandten. Auch den bereits Verstorbenen. Auf einer Din A3 Seite sind nicht nur die Daten unserer Verwandten vermerkt, sondern auch die Körpergröße, Berufe, Hobbies, Musikgeschmack, Literaturvorlieben und vieles mehr. Und natürlich Fotos.

Fasziniert saßen diese kleinen Mäuse auf dem Sofa, lauschten Namen und Geschichten von ihnen bekannten und unbekannten Menschen, sahen deren Bilder, teilweise in schwarzweiß und uralt, ... und waren erstaunlich leise.

Ich will jetzt nicht zu pathetisch klingen, aber das Gedenken an Verstorbene war selten so lebendig und besinnlich zugleich.


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!