Dienstag, 29. Juli 2014

Der Höhepunkt des Sommers






Ende Juli. Es fühlt sich an als hätten wir jetzt den Sommerhöhepunkt erreicht. Überall reift das Gemüse heran, die Blumen stehen in voller Blüte und alles ist einfach üppig vorhanden. Es summt und brummt und die Schmetterlinge sind einfach überall.
Die Kinder lieben es zu ernten. Und damit haben wir gerade auch meisten zu tun. Ernten und Verarbeiten. Besonders Zucchini und Kohlrabi fordern jetzt eine zügige Verarbeitung, wir kommen dem kaum noch nach (drei Zucchini-Pflanzen sind einfach zu viel, das muss ich mir für nächstes Jahr merken...). 
Am Rotkohl machten sich gefrässige Raupen zuschaffen. Wir haben sie mit ein paar Rotkohlblättern an einen anderen Platz verfrachtet. Dort dürfen sie sich in Ruhe satt fressen.
Ansonsten ist es einfach paradiesisch. Und Dank dem wechselhaften Wetter ist Wässern gerade kein Thema. Gott sei Dank!
Euch wünsche ich eine tolle Woche ♥
P.S.: Wer noch mehr Bilder sehen möchte, kann mich auch bei Facebook besuchen kommen!

Kommentare:

  1. Toll. Besonders die gelbe Zucchinisorte gefällt mir, aber wenn es dann den vierten Tag ein Essen mit Zucchini gibt, ist es wohl nicht mehr ganz so lecker :-) Der Salat sieht so schön frisch aus, Kohlrabi mögen wir auch und das Rotkraut freut sich doch bestimmt schon auf Weihnachten :-) Ich kann mir vorstellen, dass du gerade viel in der Küche stehst. Aber toll, das alles so gut gewachsen ist. Ich habe das Gefühl, es ist schon viel am verblühen im Garten und im August haben wir schon so etwas wie Herbst in der Natur. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Zucchini kommen uns schon zu den Ohren raus. Aber ich will nicht klagen ;-)
      Liebe Grüße zurück!
      Leni

      Löschen
  2. Wow, das ist ja wirklich wie im Paradies...und wie toll für die Kinder! Ich finde es ja super, wenn die Kinder gleich lernen, wo das Gemüse (und auch alle anderen Lebensmittel) herkommt. Ich möchte nicht, dass mein Kind später mal nicht weiß wie ein Kohlrabi aussieht...Wenn ich Deine Bilder so sehe bin ich glatt neidisch, dass wir nicht so einen großen Garten haben, dass wir Gemüse anpflanzen können...(wobei ich leider auch keinen grünen Daumen habe...)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhhh, Leni ist das schön bei euch. Ich würd ab nächstem Jahr auch so gern in Gemüse machen... Mal sehn, ob ich das hinkrieg.
    Liebe Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!