Donnerstag, 21. August 2014

Aus dem Beet auf den Teller: das Lieblings-Mais-Rezept meiner Kinder

Es geht nichts über frischen Mais. Nein, nicht der abgepackte, bereits gerupfte und leicht schimmelige Mais aus dem Supermarkt. Ich meine den ganz frischen Mais, der noch am selben Tag an einer Maispflanze hing und der so toll  riecht, wenn man ihn von den grünen Blättern befreit. Und noch viel besser schmeckt.
Unsere Mais-Pflanzen im Garten lassen sich noch Zeit. Ich denke, wir können dort mit den ersten Kolben in zwei oder drei Wochen rechnen. Aber auf dem Markt und unserem Selber-ernten-Lieblingsbiolandhof (Bilder gibt davon gibt es auf der Familienjahr-Facebookseite) findet man zur Zeit schon den frischen Mais, der dann sofort in unseren Korb wandert.

Zuhause angekommen, wird der Mais vom Grünzeug befreit (Achtung, jetzt Schnuppern!), kurz abgespült und in Scheiben geschnitten. Das ist vielleicht einbißchen beschwerlich, aber mit einem guten Messer oder einem starken Mann Arm kein Problem. Die Maisscheiben kommen mit Öl in eine Pfanne. Den Deckel nicht vergessen und ca. 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze braten lassen. Dann die Scheiben wenden und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach weiteren 3-4 Minuten den Deckel abheben und noch einmal eine Minute ziehen lassen. Fertig!

Der Mais ist in der Mitte gedämpft und an der Ober- und Unterseite schön knusprig.

Perfekt für kleine Hände! Und wenn man es lieber vornehm mag: mit der Gabel in den Strunk stechen und die Maiskörner abknabbern geht natürlich auch...;-)

Guten Appetit!

P.S.: Auch bei Heather Kitchen Blog darf man diese Woche wieder einen Blick in die Küche werfen. Also los!

Kommentare:

  1. i've never seen corn prepared that way! i love it for little hands... and even lunchboxes.

    AntwortenLöschen
  2. Look at that corn! Gorgeous and perfect for little people to eat like that!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!