Freitag, 21. November 2014

Ein eigenes Zimmer

 

Nachdem bisher alle drei Kinder sich EIN Schlafzimmer (meistens unseres) und EIN Spielzimmer geteilt haben, kam jetzt der Wunsch unseres Vorschulkindes auf, ein eigenes kleines Reich haben zu wollen. Nun gut, an Zimmern mangelt es eigentlich nicht (auf Wiedersehen mein Kreativ-Chaos-Pflanzenanzuchts-Zimmer), nur an Möbeln.
Auf einer Kleinanzeigenseite fanden wir diese hübsche Kommode schwedischen Designs. Mit kleinen Fehlern, aber ansonsten im tadellosen Zustand. Damit sie zum weiß-lasierten Bett passt, haben wir sie kurzerhand auch gestrichen und ihr ein paar neue Kommodenknöpfe verpasst. Die drei blauen mit Stern flogen bei uns noch rum (wofür doch manchmal diese "konkret-brauche-ich-es-ja-jetzt-nicht-aber-vielleicht-später-mal-Käufe" gut sind), die anderen gehören zur Kommode und wurden auch gestrichen und mit Sternen versehen.


Es folgte ein weiß-lasierter Schreibtisch. Noch ohne rechten Stuhl (wir improvisieren gerade mit einem Schemel). Gerade ist hier alles noch recht "kahl". Aber das wird schon noch kuscheliger und heimeliger, wenn die Wände erst mit Bildern und Büchern und der Sessel mit Kissen und Decken gefüllt werden.
Ein eigenes Zimmer ist schon etwas Tolles. Mein großes Kind ist so stolz, das alles sein Eigen nennen zu dürfen. Ein Ort, für ihn alleine mit den Sachen, die er sich ausgesucht hat. "Ich gehe jetzt in mein Zimmer!", verkündet er jetzt immer ganz laut.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!





Kommentare:

  1. Schön freundlich ist es geworden und individuell, einfach neue Möbel kaufen kann ja jeder :-) Mir gefällt die weiße Lasur, bei der noch die Holzmaserung vorschaut, sehr gut, besser als Lackfarbe.
    Ja, wenn die Schule anfängt, dann brauchen die meisten Kinder einen eigenen Rückzugsort.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja toll, das gefällt mir, da würde ich auch glatt einziehen ;-)
    Und die Decke mit dem Sternenmuster ist sowieso ein absolutes "will-ich-haben"-Teil!
    Sei lieb gegrüßt!
    Christine

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!