Donnerstag, 28. Januar 2016

Die Raupe im Brokkoli



Vor ein paar Wochen fand ich eine kleine grüne Raupe in meinem Bio-Brokkoli aus Italien (ob man auch Raupen im konventionellen Brokkoli findet?). Überrascht von meiner Entdeckung, zeigte ich den kleinen Findling meinen Kindern. Raupen haben wir im Gemüse schon oft gefunden, letztes Jahr hatten sich an die Hundert auf dem Weißkohl versammelt, aber im Winter ist die Wahrscheinlichkeit ein Exemplar zu Gesicht zu bekommen nicht sehr hoch. Schnell waren wir uns einig, dass die Raupe bei den kalten Nächten draußen nicht lange überleben würde. Sie bekam also von uns eine Unterkunft und einen Teil des Brokkolis.

Die kleine Raupe Nimmersatt (ein kleiner Kohlweißling) fraß und fraß und fraß. Und kurze Zeit später...


...hatte sie sich verpuppt. Im Nachhinein haben wir im Internet gelesen. dass wir die Puppe hätten kühlen sollen um die Metamorphose hinauszuzögern. Da war es aber schon zu spät. Eines Morgens saß ein Schmetterling im Glas (und keine RIESEN Motte, die unser Ökosystem durcheinander bringt, wie mein Mann spekulierte.Tzzz, Männer.).


Jetzt hat unser Schmetterling,er heißt übrigens Farfalla (das ist das italienische Wort für Schmetterling), einen großen Gemüseanzuchtskasten als Übergangsheim und durfte auch schon mal einen Ausflug durchs Zimmer wagen. Ernährt wird er mit einer Honig-Zucker-Wasserlösung, verschiedenen saftigen Früchten und den ersten Blumen, die wir hier in der Umgebung finden. Eine Anfrage an den hiesigen Botanischen Garten mit Schmetterlingshaus, unseren Farfalla aufzunehmen, blieb leider erfolglos. Er wird wohl bis zum Frühling unser Gast bleiben.

Nicht nur für die Kinder war es eine faszinierende und lehrreiche Erfahrung dieses kleine Lebewesen vor dem sicheren Tod zu retten und seine spannende Verwandlung zum Schmetterling zu beobachten. Auch ich habe gehofft, gestaunt und das Naturschauspiel bewundert. Wie unscheinbar doch diese kleine Raupe war, und wieviel Ästhetik jetzt dieser Schmetterling besitzt.

Wenn Ihr selber Erfahrung mit Schmetterlingen gemacht habt oder Tipps für uns habt - immer her damit.

Unsere Raupe findet ihr auch beim Grünzeug wieder!

Liebe Grüße
Leni

Kommentare:

  1. Das ist ja sensationell! Ich habe mal gelesen, dass es tatsächlich fertige Schmetterlings-Aufzuchtssets für Kinder geben soll, aber das es so einfach und ganz natürlich funktioniert, hätte ich nicht gedacht. Möge er sich gut fühlen bei euch bis zum Frühling - so ein weiter Weg ist es ja nicht mehr.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch ganz überrascht als da wirlich ein Schmetterling im Glas saß :-)
      Das es dafür Anzuchtssets gibt wußte ich auch nicht.
      LG Leni

      Löschen
  2. Oh, wie schön ist das denn?!
    Eine wunderbare und spannende Geschichte.
    Im vergangenen Sommer hatten wir auch immer mal wieder Raupen im Bio- Brokkoli, allerdings haben wir sie dann in den Garten gebracht und dann nicht mehr wieder gesehen...
    Schön, dass es bei euch so toll geklappt hat.
    Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Leni,

    das ist ja toll. Nein, im Winter habe ich bisher bei uns auch noch keine Raupe sichten können. Umso später den Schmetterling nun bei Euch zu sehen <3.
    Einen schönen Start ins Wochenende und liebste Grüße sendet,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Euch auch liebe Alexandra (vor allem auch Johann)!

      LG

      Löschen
  4. Wow!!! Ihr Guten! (Wir hatten auch eine Raupe, sie ist dick und fett geworden, obwohl ich sie nie fressen gesehen hab, vielleicht hätten wir ihr auch Brokkoli geben sollen..., und dann haben wir sie aus den Augen verloren...) Ein tolles Erlebnis. Danke für's Teilen!

    GRÜNE Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön - danke für die Tipps (falls wir auch mal eine Raupe im Winter-Brokkoli finden sollten...) :)
    Wir wünschen Euch noch eine schöne Zeit mit Farfalla!
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!