Freitag, 29. April 2016

Auf dem Jungpflanzenmarkt


Der Jungpflanzenmarkt ist für mich so in etwas das, was ein Süßigkeitenladen für Kinder ist. Ein kleines Schlaraffenland.
Eine ganze Woche lang findet auf dem Biohof Apfelbacher in Bornheim der Verkauf von Jungpflanzen statt. Hier findet man neben den verschiedensten Tomatensorten und Gemüserarietäten auch Beerensträucher und Blumen.
Die meisten Gemüse- und Salatpflanzen für meinen Garten ziehe ich in meinen Anzuchtkästen selber vor. Das Angebot an samenfesten, ökologisch vermehrten, altbewährten und neugezüchteten Saatgut ist groß, der Platz auf Fensterbank und im Gewächshaus dann doch begrenzt, und so ist der Jungpflanzenmarkt eine gute Gelegenheit die noch leeren Reihen im Gemüsebeet zu füllen. Zum Beispiel mit einer Zucchini die "Tondo Chiar di Nizza" heißt (was für ein Name) und runde, grüne Früchte hervorbringt oder violettem Rosenkohl, zartem Butterkohl und süßem Mais. Und sind wir mal ehrlich: kann man eigentlich genug Tomatenpflanzen haben? Wenn man einmal angefangen hat Tomatensorten abseits den bekannten (und im "normalen" Handel erhältlichen) Sorten anzubauen, befällt einem eine wahre Sammelleidenschaft.
Jetzt, am Wochenende, soll das Wetter wieder milder und sonniger werden. Eine gute Zeit um endlich die die Kartoffeln in die Erde zubringen und allen neuen Jungpflanzen einen Platz im Garten zugeben. Für die frostempfindlichen Zucchinis, Kürbis- und Tomatenpflanzen halte ich jedoch immer einen Frostschutz bereit; zu unbeständig zeigt sich gerade das Wetter.

Ich wünsche euch ein tolles (grünes) Wochenende!


Verlinkt mit Grünzeug und dem Freutag

Kommentare:

  1. Das ist aber ein toller Markt.
    So besondere Obst und Gemüsesorten finde ich klasse.
    Als komplett unprofessionelle Hobbygärtnerin werde ich wohl in diesem Jahr handelsübliche Biokartoffeln keimen lassen, teilen und stecken. Mal gucken, was draus wird :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr gut an. Da würde mir das Einkaufen auch Spaß machen.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!