Dienstag, 5. April 2016

Unser Herbarium




Es ist eigentlich nie so, dass meine Kinder ohne ein Mitbringsel aus der Natur wieder nach Hause kommen. Einer sammelt leidenschaftlich Steine, der andere bringt immer mindestens einen Stock mit. Eicheln, Kastanien, Nüsse, Nussschalen, Blätter und Gräser sowieso. Und Blumen. Die haben wir dieses Jahr nicht wie sonst in die Vase gestellt, sondern in einer Presse getrocknet. Von allem, was gerade jetzt im Frühjahr blüht, haben wir ein Exemplar gesammelt und gepresst. Jetzt, nach zwei Wochen sind die Blumen bereit in ein Buch geklebt und beschriftet zu werden. Wir machen ein Sammelalbum für Pflanzen - ein Herbarium.
Für das Album haben wir ein Skizzenbuch genommen, das Papier ist so schön dick. Dann haben wir die gepressten Blumen eingeklebt und bestimmt. Mein Erstklässler hat den Namen neben der jeweiligen Blume notiert, ihre Pflanzengattung und den lateinischen Namen, Fundort und Datum.
So konserviert, bleiben die Pflanzen eine kleine Ewigkeit erhalten. Mein Herbarium, das ich als Kind angelegt hatte, hat mittlerweile leicht vergilbte Seiten. Die Blumen jedoch haben ihre Farbe nicht verloren.

So, jetzt überlege ich mir, was wir mit den Steinen und Stöcken so alles anfangen können ;-)
Habt einen schönen (Crea-) Dienstag!

Kommentare:

  1. Hallo Leni,

    ich les ja schon ne Zeit lang mit und bin begeistert von deinem Blog. Das Herbarium ist ein wirklich toller Einfall und dass sich die Farben so lange halten, hätt ich nicht vermutet. Hm... ich glaube, da wirds eine Nachahmung geben ;)).

    Lustiger Weise hab ich gerade jetzt so einen ähnlichen Post über das Naturwerkstattbasteln gemacht, da ich auch JEDESMAL etwas mitnehme von Spaziergängen. Ich kann nicht anders :). Pssst: für die Steine würd ich Steinbilder empfehlen (hab 2 Beispielbilder unter "Wochenende"). Das macht mir unglaublich viel Spaß und ich bin fast für Stunden mit suchen und entspannen beschäftigt. :)

    LG vom Berghof!
    Agata

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Leni,
    eine wundervolle Idee, um die Schätze aus der Natur zu konservieren - vor allem kann man die Seiten auch nach Lust und Laune schön verzieren. Ich überlege schon seit Längerem, so etwas mit Wildkräutern anzulegen, um diejenigen festzuhalten, die ich kenne, sowie deren Verwendungsmöglichkeiten und so nach und nach immer mehr darüber zu lernen. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!