Donnerstag, 2. Juni 2016

Vorhang auf!


Manchmal sitzt jedes Kind in seinem eigenen Zimmer oder Lieblingsort im Haus, zurückgezogen, und beschäftigt sich alleine. Die überwiegende Zeit aber, spielen, basteln, und streiten sich meine 7, 5 und 4 Jahre alten Jungs gemeinsam. Große Pläne werden zusammen gesponnen, Geschichten werden erzählt und nachgespielt und ganze Städte und Landschaften werden erbaut. Ihnen zu zusehen ist wunderbar. Viele große Ideen enden in einem riesigen Chaos, Papierschnitzen überall, Klebstoff auf dem Boden, Bauklötzen in den hintersten Ecken und Regenwürmern und Schnecken im Kinderzimmer. Aber einige Ideen sind so schön, dass ich sie präsentieren muss. Wie das Römer-Puppen-Theater. Eine Co-Produktion. Ohne elterliche Beteiligung. Aber dafür mit umso mehr elterlichem Stolz jetzt und hier präsentiert. Die Eintrittskarten kosteten drei Erdbeeren, die Vorstellung war in drei Akte unterteilt und erzählte eine Geschichte über Römer, die einen Schatz im Wald gefunden hatten. Ganz großes Theater!

Eines meiner Lieblingsaspekte des Mutterseins ist es diese tollen Geschichten, die meine Kinder sich ausdenken, hören und sehen zu dürfen. Die Vorstellungskraft von Kindern ist unglaublich und so inspirierend. Auch wenn das oft bedeutet, dass ich die Erde wieder aus den Ritzen des Bodens oder Glitter aus allen Winkeln des Zimmers entfernen darf (oder auch wahlweise vom Baby). Doch das ist es so was von wert.



Kommentare:

  1. :-) Ganz zauberhaft! Auch die Idee mit dem Eintritt....
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. ohhhhh jaaaa,,,,das ist es wert!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja wirklich toll! Ich finde es manchmal schwierig den Kindern das bereitzustellen, was sie brauchen, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Meist brauchen sie direkt vor dem Abendbrot etwas ganz dringend, was ich erst suchen muss oder mit ihrer Hilfe bauen muss.
    Euer Theaterstück hätte ich mir auch gerne angesehen!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Meine sind momentan noch ziemlich klein zum selber basteln, aber ich freu mich auf solch wundervolle Zeiten und rechne auch damit allen Kleister von den Händen und Wänden zu polieren. Dieses Unglaublich tolle Erlebnis ist es mir dann einfach Wert. Bin total gerührt über euer unglaublich tolles Theaterstück und hoffe es war ein tosender Applaus. Bravo und Lg Vivo

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!