Dienstag, 25. Oktober 2016

Das Igelhaus


Igel gehören zu den Lieblingstieren meiner Kinder (und da Schnecken auf ihrer Speisekarte stehen, mag ich sie auch besonders gerne). Letztes Jahr sammelten wir extra Laub und schichteten es zu einem Haufen, um einem Igel einen Platz zum Überwintern zu bieten - und tatsächlich nahm er (oder sie?) das Angebot an. Dieses Jahr wollten wir es dem Igel noch ein wenig behaglicher machen und bauten ihm ein eigenes Haus.
Eine Bauanleitung für das Igelhaus fanden wir hier , das Holz stammt aus der Restekiste im Baumarkt.
Bevor wir das Dach befestigten, füllten wir das Haus noch mit Stroh und Laub.


Geschützt unter Büschen steht das Winterquartier nun und wartet auf einen Gast. Und wir sind so gespannt, ob Igel und Haus zueinander finden.

Liebe Grüße
Leni


Verlinkt mit ♥
Creadienstag
Dienstagsdinge
Grünzeug

Kommentare:

  1. Total herzig und gemütlich sieht euer Igeleigenheim aus.
    Igel sind bei uns auch sehr beliebt und wir haben auch jedes Jahr welche bei uns. Die suchen sich hier im Garten immer irgendwelche versteckten Plätze und manchmal sitzen sie dann direkt auf dem Hof. Da wird leider immer der Hund verrückt :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Eine super Sache und tolle Aktion! Vielen Dank für's Dokumentieren und Teilen! GRÜNE Grüße, Caro

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!