Freitag, 7. Oktober 2016

Ein Zwergenkürbishaus





Gestern nutzten wir das kalte, regnerische Wetter um drinnen bei Tee und Kakao einen Kürbis (aus unserem Garten!) in ein Zwergenhaus zu verwandeln.
Zuerst wurden Vorlagen für das Haus angefertigt, es wurde überlegt, was die Zwerge wohl alles zum Wohnen brauchen und wie es aussehen soll (auch ein wenig inspiriert durch Pinterest). Dann ging es los. Wir konnten viele Materialien verwenden, die uns der Herbst gerade bietet: bunte Blätter, Bucheckerhütchen, Kastanien, Eicheln, Zweige und Blumen.
Drei Zwerge durften am Ende einziehen in das große Kürbishaus. Illuminiert durch ein Teelicht im Glas, erleuchtet das Zwergenhaus morgens und abends, wenn es draußen schon oder noch dunkel ist, unseren Esstisch. Ansonsten steht er vor unserem Haus auf einer Bank, damit er uns noch etwas länger erhalten bleibt.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Leni


Verlinkt mit ♥
Caros Grünzeug

Kommentare:

  1. Eine schöne Beschäftigungsidee und das Ergebnis ist toll geworden, hab ich so noch nicht gesehen.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende, vielleicht kommt die Sonne ja mal raus

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein zauberhaftes Kürbiszwergen aus. Mit so viel Liebe zum Detail gemacht - allerliebst! Herzlichst, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Leni,

    ach das ist ja zauberhaft , die kleinen Zwerge sind ja zu beneiden ! So ein schönes "Eigenheim". Mal etwas anderes als immer "nur" ein Gesicht hinein zu schnitzen.

    Liebe Grüße und ein herbtstiges Wochenende mit ein paar Sonnenstrahlen , Sandy.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der klassische Halloween-Kürbis kommt auch noch...
      Aber erst am Ende des Monats ;-)
      Liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  4. was für eine Zauberhafte Idee....

    AntwortenLöschen
  5. Ein ganz süße Idee, so ein schönes Häuschen.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!