Mittwoch, 1. März 2017

Hallo lieber März!




Mit dem März kommt der Frühling. Das Leben erwacht aufs Neue. Wie durch eine göttliche Berührung geweckt, sprießt und grünt alles, was im Winter geruht hat. Gelb und grün sind die Farben des Monats. Gelb wie die Narzissen, die Forsythie, der Ranunkelstrauch, der Huflattich, der Gelbstern und die Schlüsselblume. Aus dem braunen Teppich aus altem Laub schießt bereits der Bärlauch nach oben und bald bedeckt sein Grün zusammen mit dem Buschwindröschen den Boden in unserem Garten und im Wald.
Die Tage werden jetzt wärmer und nach der Tag- und Nacht-Gleiche am 21. sogar wieder länger als die Nächte.


Der März wirkt anregend. Die Müdigkeit des Winters ist wie weggeblasen. Gerade bei den Kindern, die jetzt auch gerne wieder barfuß durch den Garten sausen, die wärmende Frühlingssonne im Gesicht.

Wir freuen uns im März auf:

* die ersten Kräuter und besonders auf den Bärlauch.

* die Frühlingsblumen.

* Spaziergänge im Wald. Jetzt kann man die Bäume glucksen hören. Wirklich. Wenn man sein Ohr (oder ein Stethoskop) an den Baumstamm legt, hört man jetzt ein Rauschen und Glucksen. Das sind die Baumsäfte. Einfach mal ausprobieren!

* den Frühjahrsputz.

* die Aussaat von Salat, Kohlrabi, Spinat, Radieschen und Möhren.

* das Verstauen der Winterjacken, Mützen und Handschuhe.

* die Rückkehr der Vögel.

* die Geschichte von Hänschen Apfelkern. Eins unserer Lieblings-Frühjahrsbücher.

* Fahrrad fahren. Mit Sonne im Gesicht, den Duft von Frühlingsblumen in der Nase und in Begleitung von Vogelgezwitscher. Herrlich!

* die ersten Bienen und Hummeln.

* die Eröffnung der Gartensaison.
 



Als wir letztes Wochenende im Wald unterwegs waren, fand mein Vierjähriger eine gekeimte Eichel am Boden. "Schau mal", sagte er, "hier ist gerade ein kleiner Baum geboren worden." Ich überlegte kurz, ob ich ihn verbessern sollte. Schließlich werden Bäume ja nicht "geboren", sondern ihre Samen keimen. Aber ich fand das Sinnbild so schön - "ja", sagte ich, "und im März kommen die meisten Bäume zur Welt".


Ich wünsche Euch einen wunderbaren März!

Liebe Grüße
Leni


Verlinkt mit ♥
Sonjas Monatsmotto
Caros Grünzeug

Kommentare:

  1. Wie niedlich. Ich finde den Spruch schön.
    Ja, im März kann man sie endlich schon ein wenig stillen, die Frühlingssehnsucht.
    Allerdings bin ich immer ein wenig vorsichtig und unsicher -kann ja noch einmal winterlich werden. Deshalb lasse ich auch das Laub noch im Garten liegen und werde noch zwei Wochen abwarten, bis ich richtig anfange. Mit dem verstauen der Wintersachen geht es mir ganz ähnlich.
    Ich wünsche euch einen tollen März und viel Freude bei all euren Aktivitäten!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich auch schon sehr auf den Beginn der Gartensaison. Ich bin mir nur immer unsicher, wann ich womit beginnen kann. Und es bleibt die Sorge, dass es noch mal friert.
    Auf einen schönen März im garten!
    Viele Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Dein Post macht richtig Lust auf Frühling und draußen-sein! Lieben Dank! Mir geht der ständige Regen hier mittlerweile total auf die Nerven, der Garten ist hauptsächlich Matsch :-(
    Und nun freu ich mich einfach auf die bevorstehende Gartensaison :-))

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!